St. Josefs-Stift

Nach dem Motto „Ich kann hier ganz normal anders sein” sind die MitarbeiterInnen des Unternehmens bestrebt, Menschen mit kognitiven Einschränkungen ein selbstbestimmtes und selbständiges Leben zu ermöglichen.

Jeder Mensch soll nach seinen jeweiligen Möglichkeiten und Fähigkeiten so leben können, wie es ihm entspricht. Sei es in einer der unterschiedlichen Wohnformen, in den verschiedenen Abteilungen der Werkstatt und Förderstätte oder bei einem der vielen Therapie-, Freizeit-, Bildungs- und Kulturangeboten.

Mit großem Engagement gestalten täglich über 500 MitarbeiterInnen die breite Palette der Assistenz und Dienstleistungsangebote. Die Grundlage für ihr Handeln sind das Leitbild und die fachliche Konzeptionen. Sie zeigen den Weg und geben Orientierung auf der Basis einer bewohnerorientierten Grundhaltung.

Das St. Josefs-Stift bietet rund 420 differenzierte Wohnplätze in den Landkreisen Würzburg, Aschaffenburg und Kitzingen an. Rund 240 Menschen mit Behinderung arbeiten in der Eisinger Werkstätte, knapp 140 Beschäftigte in den Förderstätten. Sie werden durch den heilpädagogisch-psychologischen Fachdienst begleitet. Angeschlossen sind der Medizinische Dienste mit Ambulanz sowie die Physiotherapie. Für die BewohnerInnen wird ein attraktives Freizeitprogramm organisiert. In der Theaterwerkstatt Eisingen, in der Kreativen Werkstatt „Alte Waschküch” und in der Harfengruppe „Saitenklang” können sie ihrer Kreativität unter fachlicher Anleitung freien Lauf lassen.