Rehabilitationszentrum Haus St. Michael

Medizinisch-berufliche Rehabilitation mit partnerschaftlicher Unterstützung

Nach einer psychischen Erkrankung rasch wieder ins Berufsleben einsteigen zu können, gelingt nicht immer. Im Rehabilitationszentrum Haus St. Michael in Würzburg finden Menschen mit psychischer Erkrankung qualifizierte und partnerschaftliche Unterstützung, die sie auf dem Weg in ein weitgehend selbstständiges Leben mit sozialer und beruflicher Teilhabe begleitet.

Mit 51 Rehabilitationsplätzen ist das Haus St. Michael eine relativ kleine und persönlich gehaltene Einrichtung. Während ihres Aufenthaltes lernen die Rehabilitanden, sich auf die Therapie und ihre persönliche und berufliche Neuorientierung zu konzentrieren. Oft ist durch die psychische Erkrankung die Fähigkeit zu einem aktiven sozialen Leben beeinträchtigt. In kleinen Gruppen und im nahen Kontakt zu Mitrehabilitanden, Therapeuten und Trainern kann diese Fähigkeit neu eingeübt und wieder aufgebaut werden. Die Teilnahme an verschiedenen kulturellen Veranstaltungen und Festen trägt ihren Teil zu einer Stärkung der Eigenaktivitäten bei. Im Bereich der beruflichen Rehabilitation profitieren die Rehabilitanden von dem vielfältigen beruflichen Trainingsbereich und dem engen Kontakt zu den Firmen in der Region.

Das Haus St. Michael ist eine stationäre Facheinrichtung mit einem vielfältigen Therapieangebot zur medizinisch-beruflichen Rehabilitation. Das differenzierte Therapieangebot basiert auf den Grundlagen des ICF – Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit der Weltgesundheitsorganisation. Im Rahmen dieses Bezugssystems arbeitet das qualifizierte Team nach systemischen Therapieansätzen.

Haus St. Michael

Einrichtung zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation psychisch kranker Menschen

Ansprechpartnerin

Ilona Englert